1.2 C
Germersheim
Dienstag, April 23, 2024
spot_img

Kundgebung vom “Bündnis für Demokratie” in Bellheim

Am heutigen Freitag versammelten sich etwa 200 Bürger aus der Südpfalz bei leichtem Regenwetter zu der Kundgebung “Nie wieder ist jetzt” des Bellheimer Bündnisses für Demokratie vor dem Rathaus in Bellheim. Verbandsbürgermeister Gerald Job rief unter Anderem in den Sozialen Medien auf, ein Zeichen für Vielfalt, Toleranz und dem Schutz der Demokratie zu setzen.

Der Auslöser für diese Demonstrationen?

Der Auslöser für diese Kundgebungen ist ein Artikel des selbsternannten Recherchenetzwerks Correctiv wo über einen angeblichen Geheimplan gegen Deutschland berichtet wird. Dieser Geheimplan soll in einem Potsdamer Landhotel Ende November 2023 von Mitgliedern der AfD, CDU, Werteunion und der Identitären Bewegung gestrickt worden sein.

Laut Correctiv geht es in diesem Geheimplan um die Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland gehen. Ursprünglich verglich Correctiv den Geheimplan mit der Deportation von jüdischen Bürgern im Dritten Reich.

Wer gehört zum Bellheimer Bündnis für Demokratie?

Das selbsternannte “Bündnis für Demokratie” setzt sich aus den evangelischen, katholischen und neuapostolischen Kirchengemeinden in Bellheim, den vier Fraktionen des Verbandsgemeinderates und dem Helferkreis Migration zusammen.

Sein oder nicht sein...

Das ist auch hier die Frage, und nicht nur bei Hamlet!
Auch bei meinem kritischen Journalismus ohne einen einzigen Cent Zwangsgebühr, ohne Steuermillionen und ohne eines Milliardärs als Sponsor.
Ich lebe nur von Ihrer Unterstützung!
Auf Sie kommt es an, denn nur gemeinsam sind wir stark und können etwas verändern!
1000 Dank!
Ihr Südpfalzgestalter André Braselmann
PayPalwhydonate

Das könnte Sie auch interessieren

- Werbung -

Neueste Artikel

Südpfalzreporter